Stichwortsuche und International Information

Volltextsuche

Social Media


Inhalt

Fairtrade Stadt Xanten

Die Stadt Xanten wurde am 27.Oktober 2012 von der Organisation TransFair e.V. als Fairtrade-Stadt ausgezeichnet.

Urkunde Xanten

Unsere Stadt gehört damit zu der ständig wachsenden Zahl von Kommunen in Deutschland, die sich im Rahmen der internationalen Kampagne Fairtrade-Towns zum Fairen Handel bekennen. Ganz besonders freue ich mich darüber, dass mit der Auszeichnung das Engagement von örtlichen Initiativen, Schulen, Geschäften und Gastronomiebetrieben gewürdigt wird, die sich seit vielen Jahren für den Fairen Handel einsetzen und dafür bei den Bürgerinnen und Bürgern werben. Mit Ihrem Angebot an fair gehandelten Produkten haben Sie die Voraussetzungen für die Anerkennung geschaffen.

Bereits im Februar 2012 gründete sich eine Steuerungsgruppe mit dem Ziel, eine Anerkennung unserer Stadt als Fairtrade-Stadt zu erreichen. Dieser Steuerungsgruppe gehören Vertreterinnen und Vertreter der Eine-Welt-Gruppe-Xanten e.V., der Kolpingsfamilie Xanten, des Weltladens, der Ratsfraktionen sowie der Bürgermeister an. Am 10.03.2012 stellten die Eine-Welt-Gruppe Xanten e.V. und die Kolpingsfamilie Xanten gemeinsam den Antrag an den Rat der Stadt Xanten, den Titel „Fairtrade-Stadt" anzustreben.

Logo Kampagne Fairtrade Towns

Am 09.05.2012 befürwortete der Rat diesen Antrag und beauftragte die Verwaltung, das Bewerbungsverfahren einzuleiten. Die Eine-Welt-Gruppe Xanten erklärte sich erfreulicherweise bereit, die für Antragstellung erforderlichen, umfangreichen vorbereitenden Arbeiten, insbesondere die zeitaufwändige Bestandsaufnahme zum Angebot von Fairtrade-Produkten in Xanten, zu übernehmen.

Anfang Oktober teilte TransFair e.V. nach einer Überprüfung des Antrages mit, dass die Stadt Xanten alle der nachfolgend genannten Voraussetzungen für die Anerkennung als Fairtrade-Stadt erfüllt:

- Verwendung von Fairtrade-Produkten in der Stadtverwaltung und Ratsbeschluss, dass die Stadt den Titel „Fairtrade-Stadt" anstrebt.

- Bildung einer lokalen Steuerungsgruppe, die das Anerkennungsverfahren federführend begleitet und die Aktivitäten vor Ort koordiniert.

- Mindestangebot von fair gehandelten Produkten im örtlichen Handel und in der Gastronomie.

- Verwendung von Fairtrade-Produkten in Schulen, Vereinen und Kirchen sowie Bildungsaktivitäten zum Fairen Handel.

- Regelmäßige Öffentlichkeitsarbeit über alle Aktivitäten auf dem Weg zur Fairtrade-Stadt.

Im Jahr 2014 stand nach zwei Jahren die Titelerneuerung an. Nach eingehender Prüfung der Voraussetzungen stellte Transfair e.V. fest, dass Xanten den Titel Fairtrade-Stadt für weitere vier Jahre bis zum Jahr 2018 tragen darf.

Im September 2016 hat die Steuerungsgruppe der Faitrade-Stadt Xanten erstmalig einen eigenen Flyer herausgegeben, der über den Fairen Handel in unserer Stadt informiert. Der Flyer ist u. a. im Rathaus, im Weltladen, bei der Tourist-Information Xanten und bei Betrieben, die Fairtrade-Produkte führen, erhältlich. Weiterhin kann er auf dieser Seite unter der Rubrik "weiterführende Informationen" heruntergeladen werden.

Auf dem Mitte 2016 eingeführten neuen Kopfbogen der Stadt Xanten und auf E-Mail der Stadtverwaltung ist das "Fairtrade Stadt Xanten"-Logo zu finden. Die Stadt Xanten möchte damit zur weiteren Verbreitung des Fairtrade-Gedankens beitragen."

Pressetermin 30.09.2016
Pressetermin anlässlich der Vorstellung des Fairtrade-Flyers am 30.09.2016

 

Nähere Informationen zu diesen Kriterien und zur internationalen Kampagne „Fairtrade-Towns" sind auf der Internetseite www.fairtrade-towns.de zu finden.